Monat: August 2017

Die Schutzbefohlenen

… wir halten sie hoch, unsere Phones, so wie der Staat die Gleichbehandlung aller Bürger hochhält, alle halten was, hoch, was ist das, was Sie da hochhalten? Ach so, das, was alle hochhalten, die Handycam, die ist die Grundlage Ihrer Entscheidung, wohin Sie fliegen, fahren oder essen gehen. Gut. Vor der Kamera sind alle gleich, wenn sie auch nicht alle die gleiche Kamera haben, aber sie haben alle eine, ja, auch die Kinder, und auch die Kinder haben Rechte und ihre Handykamera dazu und ihren Wisch-Schirm dazu, das werden einmal brave Putzer werden, die werden alles putzen, was sie sehen, wisch und weg, und damit machen sie jetzt auch noch ein Foto, Achtung, die Menschenwürde! Achtung, die Menschenwürde kommt jetzt auch, da kommt sie!, machen Sie ein Foto, schnell, bevor sie wieder weg ist! …

(aus: Elfriede Jelinek, Die Schutzbefohlenen, 2013)

Im diesjährigen Abschlusskurs Q3/Q4 steht die Arbeit mit „Die Schutzbefohlenen“ und anderen Texten der österreichischen Sprachkünstlerin Elfriede Jelinek im Vordergrund. Die Texte sollen inspierieren, Kreativität fördern, biografisches herauskitzeln und helfen, eine Inszenierung zu entwickeln, die Anfang 2018 für alle zu sehen sein wird.