Müllabfuhr ist Heldensache

Seit Jahren erstickt Elis im Müll. Das Entsorgungssystem ist zusammengebrochen, die Regierung diskutiert – unternimmt aber nichts. Da kommt es gelegen, dass die schwierige griechische Wirtschaftslage auch Helden in prekäre Beschäftigungen drängt, so dass es dem Präsidenten von Elis gelingt, Herkules für die Beseitigung des Mülls zu gewinnen.

Aber kann Herkules gegen sein Image, gegen den Müll und gegen die Bürokratie siegen? Oder wird der Held untergehen?

Frei nach Dürrenmatts unterhaltsamer Komödie „Herkules und der Stall des Augias“ inszenierten die Schülerinnen und Schüler ca 45. Minuten Chorisches, Schwarzlicht und Berge von Müll Zwinkernd

„Müllabfuhr ist Heldensache“ war zu den Darmstädter Schultheatertagen 2013 eingeladen. Hier der Bericht zur Aufführung auf den Seiten des Staatstheaters:

http://tpstada.wordpress.com/2013/06/25/mullabfuhr-ist-heldensache/

Mit Tülay Akcan, Madeline Bähr, Jaqueline Behr, Pia Dölp, Elina Grandy, Stefanie Heß, Tabea Pajonk, Selina Rahaus, Jonas Schattschneider, Nadine Scherbaum, Clara Schimmer, Vanessa Schnellbächer, Levin Schwarzpaul, Clara Sebald, Piet Steiner, Niklas Waldeck und Stella Weidner.

[Bilder: Peter Hönig, Darmstadt; Harro Schattschneider, Rossdorf]