16/17

Darmstadt unterwandern

Darmstadt unterwandern!?

Was ist Darmstadt?

Wer lebt hier?

Was passiert hier vor Ort?

Wie finden wir das heraus?

Wie zeigen wir es?

In diesem Jahr arbeiteten die beiden Q1/Q2 Kurse zusammen an einem Projekt. Mit Hilfe von Ann Dargies, Sybille Magel und Marielle Amsbeck entstand im Rahmen von TUSCH eine Performance, die Zukunftsutopien, Überwachung aber auch Ängste zum Thema hat.

Aufgeführt wurde ein kleiner Ausschnitt am 8. Juni 2017 im Rahmen des TUSCH-Arbeitsfestivals „Darmstadt unterwandern … im Boulderhaus Darmstadt. Ein Bericht dazu findet sich im Darmstädter Echo.

Mit Selin Yildirim, Theo Wolf, Maja Willimowski, Marie-Lou Weymann, Hava Turan, Vladislav Tabakov, Jonas Süß, Nora Schwarz, Michelle Schemel, Feben Sophie Sachs, Caroline Plit, Konstantin Pleil, Ruben Pfeiffer, Giulietta Ober, Alicia Niklas, Leo Miksch, Carlos Macuacua, Antonio Laczko, Henri Kracke, Sarah Korbach, Meron Kiros, Paula Kapp, Sebastian Jung, Afua Johnson, Niklas Höhl, Felix Hauser, Alice Glotin, David Franken Villa, Agnes Engelter, Lucia Elena-Manthey, Amrit Cheema, Deni Brkovic, Yael Breckner, Tabea Berger, Nella Bartolotta, Cagdas Aslan, Paria Arab Ghahouri, Dominique Andrae, Samey Afzali

[Bilder: Angelina Dalinger; Olya.design]
[FILM: Angelina Dalinger]

Unsere Teilarbeit an „Darmstadt unterwandern“ wurde von der Jubiläumsstiftung der Sparkasse Darmstadt im Rahmen der Schulförderung „Stärken fürs Leben“ finanziell unterstützt.